Der Arbeiter. Maxima-Minima (Sämtliche Werke Bd 8, Essays - download pdf or read online

By Ernst Jünger

ISBN-10: 3129041818

ISBN-13: 9783129041819

Show description

Read or Download Der Arbeiter. Maxima-Minima (Sämtliche Werke Bd 8, Essays II) PDF

Best essays books

New PDF release: What Are People For?: Essays

Wendell Berry identifies himself as either “a farmer of varieties and an artist of sorts,” which he deftly illustrates within the scope of those 22 essays. starting from America’s insatiable consumerism and family economies to literary matters and America’s angle towards waste, Berry gracefully navigates from one subject to the following.

Get Why More Is Different: Philosophical Issues in Condensed PDF

The physics of condensed subject, unlike quantum physics or cosmology, isn't often linked to deep philosophical questions. even if, as technological know-how - mostly due to extra robust desktops - turns into able to analysing and modelling ever extra advanced many-body structures, uncomplicated questions of philosophical relevance come up.

New PDF release: Lehren vom Leben: Essays über Mensch und Gesellschaft

Dieses Buch bietet eine intestine verständliche und umfassende Lebenshilfe auf hohem Niveau. Es unterstützt den Leser in seinen Rollen im privaten, beruflichen oder öffentlichen Bereich beim Entwurf eines ganzheitlichen Weltbildes, das im Einklang mit dem heutigen Stand der Wissenschaft steht. Wolfgang Bibel zeigt, wie sich mit Weisheit und moderner Technologie eine gerechtere, tolerantere, rationalere Welt verwirklichen läßt.

Römisches Recht by Heinrich Honsell (auth.) PDF

Das römische Recht hat die europäischen Privatrechtssysteme der Gegenwart maßgeblich beeinflusst. Es spielt daher noch heute im Rahmen der europäischen Rechtsvereinheitlichung und der Rechtsvergleichung eine wichtige Rolle. Das Studium des römischen Rechts macht dem Studenten erfahrungsgemäß beträchtliche Schwierigkeiten.

Additional info for Der Arbeiter. Maxima-Minima (Sämtliche Werke Bd 8, Essays II)

Example text

So können, um Beispiele zu nennen, ein Beamter, ein Soldat, ein Land- 45 wirt oder eine Gemeinde, ein Volk, eine Nation bereits im völlig veränderten Kraftfelde stehen, ohne sich dessen bewußt zu sein. Diesen Vertretern des Arbeiters, die es bereits sind, ohne es zu wissen, stehen andere gegenüber, die glauben, Arbeiter zu sein, ohne daß sie schon als solche anzusprechen sind – Erscheinungen, wie sie etwa die alte Terminologie mit dem Begriffe des nicht klassenbewußten Arbeiters zu erfassen sucht.

So sehr man allerdings das Grundprinzip als einfach und wertfrei erkennen muß, so sehr muß man auch sehen, daß die Möglichkeiten der Gestaltung unendlich sind. Daß der neue Stil als Niederschlag eines veränderten Bewußtseins noch nicht erkennbar, sondern nur zu ahnen ist, liegt daran, daß das Vergangene nicht mehr wirklich, das Kommende noch nicht sichtbar ist. Daher ist der Irrtum verzeihlich, der die Uniformierung der alten Welt für das entscheidende Kennzeichen unseres Zustandes hält. Diese Art von Uniformierung gehört jedoch dem Reiche der Zersetzung an – es ist die Gleichförmigkeit des Todes, der die Welt überzieht.

Auf diese Notwendigkeit deuten alle Anzeichen hin, und es ist unverkennbar, daß dem Arbeiter innerhalb solcher Ordnungen die entscheidende Stellung zugewiesen ist. {57} INNERHALB DER ARBEITSWELT TRITT DER FREIHEITSANSPRUCH ALS ARBEITSANSPRUCH AUF 16 In der großen Nähe des Todes, des Blutes und der Erde nimmt der Geist härtere Züge und tiefere Farben an. Das Dasein ist in allen seinen Schichten schärfer bedroht bis zu jener fast in Vergessenheit geratenen Art des Hungers, der gegenüber jede wirtschaftliche Regelung versagt und die das Leben vor die Wahl zwischen Untergang und Eroberung stellt.

Download PDF sample

Der Arbeiter. Maxima-Minima (Sämtliche Werke Bd 8, Essays II) by Ernst Jünger


by Mark
4.2

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes