Das Geflecht aktiver Bürger: ,Kohlen’ – eine Stadtstudie zur by Andreas Dörner PDF

By Andreas Dörner

ISBN-10: 3531157582

ISBN-13: 9783531157580

Das Buch präsentiert die Ergebnisse einer explorativen Stadtstudie über die Funktionsweise von Bürgergesellschaft vor Ort. Am Beispiel einer Mittelstadt am nördlichen Rand des Ruhrgebiets wird aufgezeigt, warum sich Akteure engagieren, welche Rolle posttraditionale Gemeinschaften dabei spielen, welche Karrieremuster in der Bürgergesellschaft greifen und wie sich Strukturen sozialer Ungleichheit bemerkbar machen. Vor allem aber wird sichtbar, dass die Funktionsfähigkeit von Zivilgesellschaft vor Ort angewiesen ist auf enge Vernetzungen zwischen Akteuren und Organisationen sowie auf eine ausgeprägte Kooperationskultur.

Show description

Read Online or Download Das Geflecht aktiver Bürger: ,Kohlen’ – eine Stadtstudie zur Zivilgesellschaft im Ruhrgebiet PDF

Best german_1 books

Download e-book for iPad: Von Fall zu Fall - Pflege im Recht: Rechtsfragen in der by Rolf Höfert

Jetzt erst Recht - Von A bis Z was once steht wirklich im Arbeitszeugnis? Genügt eine telefonische Anordnung durch den Arzt? Wer haftet bei Fehlern? Immer wieder gibt es Situationen, in denen Pflegende mit rechtlichen Fragen konfrontiert werden. Dieser Wegweiser vermittelt Sensibilitüt für die rechtlichen Fallstricke und gibt damit Sicherheit im Pflegealltag.

Extra resources for Das Geflecht aktiver Bürger: ,Kohlen’ – eine Stadtstudie zur Zivilgesellschaft im Ruhrgebiet

Example text

Sozialkapital und Exklusivität kann also durchaus Hand in Hand gehen, wobei die integrative Kraft dann auf die Gruppe selbst beschränkt bleibt. Sozialkapital ist somit nicht per se ein Garant gesellschaftlicher Integration, wenn es an brückenbildendem Kapital fehlt. Starke Segmentierung wirkt durchaus als zentrifugale Kraft, es sei denn, es gibt kulturelle Gemeinsamkeiten und Klammern. Mit der Exklusivität wurde schon angedeutet, dass Sozialkapital nicht nur positive Aspekte hat. So verweist Putnam schon gleich zu Beginn seiner Studien auf die Tatsache, dass dichtes Sozialkapital oft in Verbindung mit destruktiven und inhumanen Kräften steht (Putnam 2000: 21f).

So kann es nicht verwundern, dass die Monopolkommission im Jahr 1998 der Bundesregierung nachdrücklich empfohlen hat, der Kartellstruktur der Verbände und der Diskriminierung sowohl von freien Selbsthilfegruppen als auch von privaten Sozialanbietern Einhalt zu gebieten41. Die Forschung reflektiert deutlich die neuen Herausforderungen und die damit verbundenen Umbruchprozesse, in denen sich die großen Sozialverbände befinden42. Auch in der vorliegenden Studie, die ganz bewusst Institutionen der „neuen“ Bürgergesellschaft mit denen des „alten“ ehrenamtlichen Engagements vergleicht, zeichnen sich solche Veränderungsprozesse ab.

Hier vor allem rächt sich, dass die Verknüpfung zur empirischen Forschung allenfalls sehr locker hergestellt wurde. Sonst nämlich hätte man erkennen können, dass sich die Motive und im Zusammenhang damit auch die institutionellen Grundlagen des Engagements in den westlichen Gesellschaften in den letzten 15-20 Jahren nachhaltig verändert haben (siehe dazu die Ausführungen in Kap. 7). Traditionelle Tugendappelle und die entsprechenden institutionellen Designs verfehlen die Realität des sozialen Lebens immer deutlicher.

Download PDF sample

Das Geflecht aktiver Bürger: ,Kohlen’ – eine Stadtstudie zur Zivilgesellschaft im Ruhrgebiet by Andreas Dörner


by Kevin
4.5

Rated 4.85 of 5 – based on 8 votes