Das Ende der Massenarbeitslosigkeit by Heiner Flassbeck PDF

By Heiner Flassbeck

ISBN-10: 3938060204

ISBN-13: 9783938060209

Acht zentrale Fragen

Glauben Sie, dass - der technische Fortschritt Arbeitsplätze vernichtet? - die Höhe der Löhne die Beschäftigung bestimmt? - die Struktur der Löhne den Abbau der Arbeitslosigkeit behindert? - die Globalisierung in step with saldo deutsche Arbeitsplätze kostet? - Ludwig Erhard für das deutsche Wirtschaftswunder verantwortlich warfare? - die wichtigste Aufgabe der Geldpolitik der Schutz der Sparer vor Inflation ist? - das Sparen entscheidend ist für das Investieren? - eine Volkswirtschaft sparen muss, um für die Zukunft vorzusorgen?
Falls Sie auch nur eine dieser Fragen mit Ja beantworten, müssen Sie dieses Buch lesen. Die Autoren bieten Analysen und Therapien, welche die herrschende Sichtweise erschüttern und die aktuelle Wirtschaftspolitik basic in Frage stellen.

Heiner Flassbeck und Friederike Spiecker zeigen, dass eine hohe Arbeitslosenquote keineswegs unumgänglich ist und dass es durchaus Auswege aus dieser Sackgasse gibt. Systematisch widerlegen die Autoren alle gängigen Vorurteile -»die Technik ersetzt die menschliche Arbeitskraft«; »Arbeit ist hierzulande zu teuer«; »Europa ist zu verkrustet für strukturelle Reformen« - und beweisen, dass die Massenarbeitslosigkeit weniger unser Schicksal, sondern vielmehr reines Politikversagen ist. Alle, die nicht glauben wollen, dass unser Land dem wirtschaftlichen Niedergang geweiht ist, finden hier Antworten auf die Frage, warum die Wirtschaftspolitik auf diesem Feld bisher kläglich versagt hat - und wichtiger noch, wie wir die Arbeitslosigkeit in Zukunft besiegen können.

Show description

Read or Download Das Ende der Massenarbeitslosigkeit PDF

Similar german_1 books

Von Fall zu Fall - Pflege im Recht: Rechtsfragen in der - download pdf or read online

Jetzt erst Recht - Von A bis Z was once steht wirklich im Arbeitszeugnis? Genügt eine telefonische Anordnung durch den Arzt? Wer haftet bei Fehlern? Immer wieder gibt es Situationen, in denen Pflegende mit rechtlichen Fragen konfrontiert werden. Dieser Wegweiser vermittelt Sensibilitüt für die rechtlichen Fallstricke und gibt damit Sicherheit im Pflegealltag.

Additional info for Das Ende der Massenarbeitslosigkeit

Example text

Bei gleich bleibenden Kosten, vor allem 43 Die gängigen Erklärungen für Arbeitslosigkeit Löhnen, dürften sie darauf mit Produktionseinschränkungen und Entlassungen reagieren. Andererseits könnten aber auch alle Güteranbieter billiger einkaufen, da sie ja nicht nur Produzenten, sondern gleichzeitig auch Nachfrager (Investoren, Bezieher von Vorleistungen, Konsumenten) sind. Ohne auf die möglichen Effekte, die sich daraus ergeben, schon hier weiter einzugehen, versteht man, dass der einfache Preismechanismus nicht ausreicht, um gesamtwirtschaftliche Vorgänge zu erklären.

Offensichtlich herrscht dort ja seit Jahren ein Überangebot an Arbeitskräften, ablesbar an der hohen Arbeitslosigkeit. Ist nicht der Mangel an Arbeitsplätzen (die zu geringe Nachfrage nach Arbeitskräften) der beste Beweis dafür, dass der auf diesem Markt gezahlte Preis, nämlich der Lohn, zu hoch ist? Muss man sich nicht als Ökonom die Empfehlung zu eigen machen, die Löhne zu senken, um Angebot und Nachfrage in Übereinstimmung zu bringen, selbst wenn man bedauert, dass die Masse der Menschen dann weniger Geld in der Tasche hat?

Umgekehrt gab es Phasen, in denen sich die Produktion offenbar schwächer entwickelte als die Produktivität und Beschäftigung abgebaut wurde. Außerdem lässt sich die Erkenntnis gewinnen, dass sich Produktion und Produktivität tendenziell in die gleiche Richtung entwickeln. D. , nimmt das Produktionswachstum Fahrt auf (blaue Kurve schießt nach oben), geht auch das Produktivitätswachstum hoch; verringert sich das Produktionswachstum, verlangsamt sich auch die Produktivitätszunahme. Insgesamt sind die Ausschläge des Produktionswachstums kräftiger bzw.

Download PDF sample

Das Ende der Massenarbeitslosigkeit by Heiner Flassbeck


by Jason
4.1

Rated 4.78 of 5 – based on 15 votes