New PDF release: Computergrafik und Bildverarbeitung

By Alfred Nischwitz, Max Fischer, Peter Haberäcker

ISBN-10: 3834801860

ISBN-13: 9783834801869

Show description

Read or Download Computergrafik und Bildverarbeitung PDF

Best german_1 books

Von Fall zu Fall - Pflege im Recht: Rechtsfragen in der by Rolf Höfert PDF

Jetzt erst Recht - Von A bis Z used to be steht wirklich im Arbeitszeugnis? Genügt eine telefonische Anordnung durch den Arzt? Wer haftet bei Fehlern? Immer wieder gibt es Situationen, in denen Pflegende mit rechtlichen Fragen konfrontiert werden. Dieser Wegweiser vermittelt Sensibilitüt für die rechtlichen Fallstricke und gibt damit Sicherheit im Pflegealltag.

Extra resources for Computergrafik und Bildverarbeitung

Example text

Baume), oder die Darstellung des Objekts aus einem Blickwinkel ausreicht, geniigt zur Modellierung ein einziges Foto des Objekts. 14). B. h. einer kurzen Bildsequenz, dargestellt werden. Die plenoptische Funktion eines solchen Modells enthalt als Variable die Zeit t: p = p(t, 6, (f)). Einen Mittelweg zwischen vorab gespeicherten blickpunktabhangigen Billboards und zur Laufzeit berechneten 3D-Geometriemodellen stellen Impostors dar. Darunter versteht man die Erzeugung der Foto-Textur eines Objekts wahrend der Laufzeit durch klassisches Rendering der Geometric, sowie das anschliefiende Mapping auf ein normales Billboard.

H. aus der bei jedem Zeitschritt neu bestimmten Position und Lage des Gerats muss ein aktuelles Bild generiert werden. Da es unmoglich ist, flir alle denkbaren Positionen und Orientierungen der Kamera reale Bilder aufzuzeichnen, muss das Bild aus einer visuellen 3D-Datenbasis mit Hilfe der Computergrafik interaktiv erzeugt werden. Die Computergrafik generiert in diesem Fall direkt den Input fiir die Bildverarbeitung. 3). Eine Simulation, in der sowohl die Umwelt, wie auch das kameragesteuerte Gerat durch ein rein digit ales Modell ersetzt wird, bezeichnet man als „Mathematisch Digitale Simulation" (MDS).

Sie wird dadurch erzeugt, dass man die Umgebung aus der Position des Beobachter im Zentrum des Kubus' sechs mal mit einem Offnungswinkel von 90° fotografiert oder rendert, und zwar so, dass die sechs Wiirfelflachen genau abgedeckt werden. Die sechs Einzeltexturen miissen also an den jeweiligen Randern libergangslos zusammen passen. 20 ist ein Beispiel fiir eine kubische Textur dargestellt. Der Speicherplatzbedarf ist mit ca. 10 MegaByte moderat (sechs 2DTexturen) und die Erzeugung verhaltnismaBig einfach.

Download PDF sample

Computergrafik und Bildverarbeitung by Alfred Nischwitz, Max Fischer, Peter Haberäcker


by John
4.2

Rated 4.91 of 5 – based on 24 votes